Halver, 02.02.2019

Ammoniak-Unfall in Härterei am Langenscheid

Nach Rohrbruch Austritt von ca. 30 kg Ammoniak

Gegen 3 Uhr am Samstag morgen bemerkten zwei Mitarbeiter des Betriebs am Langenscheid den Austritt des Gases. Sie hatten den Austritt des Gases aufgrund dessen stechenden Geruchs bemerkt und sich selbst in Sicherheit gebracht.

Nach Angaben von Michael Keil, Pressesprecher der Feuerwehr Halver, wurden die Mitarbeiter vorsichtshalber vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, konnten dieses aber wohl schnell wieder verlassen.

Vor Ort kam der Lichtmast zum Einsatz um den Dekontaminationsplatz auszuleuchten.

Der einsetzende Schneefall sorgte im Einsatzstellen Bereich für glatte Wege. Durch die Stadt Halver wurde Streusalz bereitgestellt was dann händisch verteilt werden musste.

Des weiteren wurde die Polizei bei der Regelung des Verkehres im Bereich der B229 unterstützt.


Bei dem Großeinsatz mit knapp 100 Einsatzkräften war die Feuerwehr Halver mit allen vier Löschzügen, Chemiefachberater einer Werksfeuerwehr sowie DRK und die Polizei im Einsatz.

Der Ortsverband war mit neun Helfern im Einsatz, der Fachberater unterstütze die Feuerwehr im Einsatzleitwagen der Feuerwehr Halver.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: