Halver, 17.04.2018

Einsatzübung des Ortsverbandes

Der Dienstabend des 17.04. wurde für eine gemeinsame Einsatzübung aller Gruppen des Ortsverbandes genutzt. Die angenommene Lage war ein Schadensereignis in einem Krankenhaus. Im fiktiven Einsatz musste das THW Halver auf Anforderung der Feuerwehr Aufgaben übernehmen.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle, einem alten Bunkergelände, erkundete der Zugtrupp zunächst die Einsatzstelle und lies sich in die Lage einweisen. Anschließend wurde die Leitung des THW-Zuges übernommen. Aufgaben waren neben der Personenrettung auch das Ausleuchten der Einsatzstelle sowie die Stromversorgung des Krankenhauses.

Nun konnten auch die Bergungsgruppen und die Fgr. Beleuchtung in das Schadensgebiet vorrücken. Die Bergungsgruppen wurden zunächst mit der Personenrettung beauftragt. Dazu musste ein Dummy aus ca. 3m Höhe gerettet werden. Danach wurde ein Wasserbecken für die Löschwasserversorgung der Feuerwehr bereit gestellt. Unter einer schweren Steinplatte wurde zudem eine weitere Person vermutet. Diese wurde von den Bergungsgruppen verschoben- hier wurde jedoch keine weitere Person gefunden. 

Im weiteren Einsatzverlauf übernahm der Zugtrupp zusätzlich zur Einsatzleitung auch noch das Führen eines fiktiven Bereitstellungsraumes.

Nach ca. 2 Stunden war die Übung erfolgreich beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: