Kierspe, 02.01.2018

MANV25-Alarm nach Bahnunfall

Der Fachberater des THW Halver, Thorsten Berger, unterstützte vor Ort in Kierspe-Sankel. Dort war ein Auto mit einem Zug kollidiert.

Nach der Kollision eines Personenzuges der erst im Dezember reaktivierten Volmetalbahn (RB 25) mit einem PKW gegen 20 Uhr wurde MANV25-Alarm ausgelöst und somit die nötigen Einsatzkräfte alarmiert, um einem Massenanfall an Verletzten (MANV) mit bis zu 25 Betroffenen zu begegnen. Somit wurden neben den drei Löschzügen der  Feuerwehr Kierspe auch die Einsatzeinheit des DRK, der Abrollbehälter MANV des Märkischen Kreises und auch der THW-Fachberater Thorsten Berger aus dem OV Halver alarmiert.

Am Bahnübergang bei Kierspe-Sankel war der Zug, der von Dortmund kommend in Fahrtrichtung Köln unterwegs war, mit einem PKW kollidiert. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich neben dem Zugführer 14 Fahrgäste im Zug, sie wurden ärztlich betreut. Im Übrigen ist es, von dem PKW abgesehen, zu keinen größeren Schäden gekommen, die Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Weitere Einsatzkräfte mussten nicht alarmiert werden.

Bericht der Feuerwehr Kierspe


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: