Drolshagen, 22.01.2022

Steinbruch ausgepumpt

Zwei Fachgruppen WP im Einsatz

Zur Unterstützung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) des OV Bergneustadt rückte auch die FGr WP des OV Halver zu einem Grauwacke-Steinbruch bei Drolshagen-Neuenhaus aus. Dort war eine Entwässerungspumpe ausgefallen. Um diese bergen zu können, war das THW um Unterstützung gebeten worden, um den Wasserspiegel abzusenken.

Gemeinsam wurden zwei Großpumpen im Tandembetrieb und eine doppelte Perrot-Druckleitung mit Nennweite 150 mm aufgebaut, um etwa 60 Höhenmeter zu überwinden. Der Aufbau der steilen Druckleitungen, über die Terrassenstufen des Steinbruchs hinweg, erforderte volle Konzentration und umsichtiges Vorgehen. Am oberen Ende mussten die Druckschläuche mithilfe einer Behelfskonstruktion über einen Bach mit starker Strömung geführt werden, um das Wasser dahinter in einen Schlammteich einzuleiten.

Für die Nacht hatte die FGr Notversorgung/Notinstandsetzung (FGr N) des OV Bergneustadt Beleuchtung und ein beheiztes Zelt bereitgestellt. Nach 15 Stunden Pumpen war es dem Steinbruchbetreiber schließlich möglich, die defekte Pumpe zu bergen. Das THW unterstützte dabei von einem Schlauchboot aus. So konnte das Einsatzziel gemeinsam erreicht werden.

Der OV Halver war mit insgesamt 16 Fachhelfern im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: