Halver, 07.08.2018

Üben für den Ernstfall und Hilfe für einen Fischteich

Ganz im Zeichen des Extrem-Sommers mit tropischen Temperaturen und Trockenheit stand der letzte Übungsabend des Ortsverbandes.

Wie kann das THW bei einem Waldbrand den Transport von Löschwasser in die betroffene Region unterstützen? Wie kann das THW angesichts austrocknender Bäche und stetig abnehmendem Sauerstoffgehalt in Gewässern dafür sorgen, dass Fischbestände eine Überlebenschance haben? Beide Fragen konnten nach einer Pumpenausbildung an der Teichanlage Bolsenbach des Märkischen Angelsportvereins von Zugführer Matthias Oelke und Ortsbeauftragtem Jörg Lüttringhaus mit dem Fazit „Für diese Fälle sind wir gut gerüstet“ beantwortet werden.

Nach einem ersten Probelauf am Wochenende wälzten die Tauchpumpen des THW Halver rund 3000 Liter Wasser pro Minute um und steigerten damit den Sauerstoffgehalt vor allem des größten der insgesamt vier Gewässer. Zusätzlich waren mit dem Mannschaftslastwagen (MLW) II zwei jeweils 1000 Liter fassende Spezialtanks ans Ufer transportiert worden, die die Helfer zuvor am Hydranten der Feuerwehr an der Thomasstraße mit Wasser füllten. Im Ernstfall wären die Helfer so in der Lage, der Feuerwehr bei einem Waldbrand mit Pendeltransporten von Löschwasser die Arbeit zu erleichtern.

„Wir sind dem THW wirklich sehr sehr dankbar, dass sich deren Aktive so stark engagieren“, sagten Stefan Hübner, Geschäftsführer des Märkischen Angelsportvereins und sein Kollege Dany Kleinschmidt, die den Übungsverlauf mitverfolgten. Knapp 28 Grad Celsius warm ist derzeit das Wasser in den Teichen, Regen seit Mai ein Fremdwort, Quellen und Bäche führen kaum noch Nass. Geangelt wird schon längst nicht mehr: „Die Fische sind angesichts der Witterung gestresst genug.“

Auch die stundenlange THW-Hilfe ist da nur ein Tropfen auf den im wahrsten Sinne des Wortes heißen Stein: „Was wir dringend brauchen ist ein tagelanger stetiger Landregen.“


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: