Der Zugtrupp

Der Zugtrupp (ZTr) ist eine taktische Teileinheit des Technischen Zugs.

Aufgaben und Einsatztaktik: An der Spitze des Technischen Zuges steht der Zugführer mit seinem Zugtrupp. Er führt den Einsatz des Technischen Zuges bzw. mehrerer Fachgruppen und ist damit die Schnittstelle zur Einsatzleitung der anfordernden Behörde, von der er seine Aufträge erhält.

Ihm obliegt die taktisch-/technische Koordination und Abwicklung von Einsätzen. Im Einsatz richtet er eine Befehlsstelle ein und betreibt diese. Er organisiert Personal- und Materialeinsatz sowie die Logistik für die unterstellten Einheiten.

Der Zugtrupp stellt die Verbindung zur übergeordneten Einsatzleitung (EL) bzw. Führungsstelle (FüSt) sowie zu benachbarten Einheiten/Organisationen her und hält diese. Im Bedarfsfall bilden ein oder mehrere Zugtrupps eine THW-Führungsstelle ohne Stab.

Der Zugtrupp übernimmt häufig eine Einsatzabschnittsleitung (EAL) oder betreibt Lotsenstellen, Meldeköpfe und Bereitstellungsräume.

Qualifikationen: Zugführer und Zugtrupp verfügen über umfangreiche Kenntnisse der Einsatzoptionen der THW-Einheiten sowie der Akteure in der Gefahrenabwehr. Insbesondere ist einschlägige Führungsqualifikation erforderlich.


Ausstattung

Fahrzeug: Der Mannschaftstransportwagen (MTW) vom Typ Renault Master L2H2, Ausbau WAS, kann sowohl als Führungsfahrzeug für den Aufgabenbereich des Zugtrupps als auch für weitere logistische Aufgaben des Technischen Zuges eingesetzt werden.

Kleintransporter, 1+8 Plätze

Funkrufname Heros Halver 21/10


Der Zugtrupp verfügt über eine Geräteausstattung zum Führen, Kommunizieren, Erkunden, Absichern und Ausleuchten.

Charakteristisches Gerät:

• Mittel zur Führungsorganisation und Lagedarstellung
• digitale Funkgeräte (HRT, MRT, MRT-Koffer)
• analoge Funkgeräte (2 m, 4 m)
• Laptop und Mobiltelefone
• Megaphon
• Gaswarngerät
• Absperr- und Sicherungsgeräte
• Stromerzeuger 3 kVA
• Leuchten
• Werkzeugsatz