Jörg Lüttringhaus

Der Ortsbeauftrgte (OB) leitet seinen OV in eigener Verantwortung. Dabei vollzieht er das THW-Helferrechtsgesetz im räumlichen Zuständigkeitsbereich des OV. Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und der hierzu erlassenen Rechtsverordnungen sowie der entsprechenden Richtlinien erfolgen unter dem primären Ziel der Sicherstellung der jederzeitigen Einsatzbereitschaft seiner ihm unterstellten Einheiten.

  • Der OB ist für die Einsatzbereitschaft und den Ausbildungsstand seines OVs verantwortlich.
  • Zur Erreichung von strategischen Zielen bzw. Zielfindung im Ortsverband bedient er sich der Team-Strategie.
  • Im Einsatzfall ist er der Ansprechpartner für die Gefahrenabwehrbehörden und sonstigen Bedarfsträger auf örtlicher Ebene.
  • Während der Zugführer den einsatztaktisch den THW-Einsatz führt, ist der OB der organisatorische Leiter des THW-Einsatzes in seinem Zuständigkeitsbereich, und er erteilt bei Bedarf den Auftrag zur Einrichtung der Lage- und Koordinierungsstelle (LuK) des OV.
  • Bei überörtlichen/überregionalen Einsätzen erhält er Einsatzaufträge vom Geschäftsführer.
  • Er repräsentiert den Ortsverband nach außen.
  • Er ist Ansprechpartner für die örtliche Helfervereinigung e.V.

 

Aufgabenbeschreibung im Einzelnen:

Im Rahmen seiner Tätigkeit ist der OB für folgende Bereiche verantwortlich:

  • Einsatz und Ausbildung: Der OB veranlasst und überwacht erforderliche Maßnahmen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Einsätzen, und er beaufsichtigt die Ausbildungsmaßnahmen.
  • Organisation
  • Verwaltungs- und Haushalts-Angelegenheiten
  • Helferangelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit
  • Materialverwaltung
Bild von Jörg  Lüttringhaus Ortsbeauftragter Jörg Lüttringhaus