Halver, 08.04.2021

Neuer 15.000-Liter-Waldbrandbehälter

FGr WP freut sich über eine neue Einsatzoption

Mit einem Fassungsvermögen von 15.000 Litern steht dem THW Halver seit heute ein neuer Waldbrand-Faltbehälter zur Verfügung.

Der Großbehälter kann bei entsprechenden Lagen ideal in einer offenen Löschwasser-Förderstrecke als Pufferbehälter eingesetzt werden. Mit ihren leistungsstarken Pumpen kann die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen auch über Distanzen für stete Wasserzufuhr sorgen, z.B. durch Entnahme aus einem offenen Gewässer. Aus dem Faltbehälter können dann Löschfahrzeuge oder andere im Pendelverkehr eingesetzten Tankfahrzeuge befüllt werden, – er ist sogar für eine Wasseraufnahme per Hubschrauber-Außenlastbehälter geeignet.

Der Faltbehälter vom Typ FaltSilo 120023 mit 4,70 m Durchmesser ist aus einer sehr widerstandsfähigen PVC-Plane gefertigt und eignet sich auch zum Auffangen von vielen Chemikalien oder kontaminiertem Löschwasser. Der Behälter richtet sich mithilfe eines luftbefüllten Schwimmwulsts selbst auf, er verfügt über einen Storz-A-Anschluss. Für die sauerländische Topographie empfiehlt sich der Faltbehälter, da er auch bei 12° Geländeneigung noch immer 11.000 Liter fasst.

Gruppenführer Tim Alberts freute sich heute besonders, das neue Gerät für die Fachgruppe WP in Dienst stellen zu können. Erst am letzten Dienstag war die Bekämpfung von Waldbränden Thema beim Onlinedienst, der diesmal durch die Feuerwehr Halver gestaltet wurde.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: