Halver, 28.07.2019

Waldbrandübung der Feuerwehr Halver

THW-Unimog als Wasserträger

Auf Einladung der Feuerwehr Halver nahm das THW Halver an einer Waldbrandübung des Löschzugs Stadtmitte teil. Im Waldgebiet bei Schöneberge angekommen, startete die Feuerwehr ihre ersten direkten Löschangriffe und baute parallel eine Wasserförderstrecke vom Waldrand her auf, wo aus einem mit Wasser gefüllten 20.000-Liter-Güllefass entnommen wurde.

Der zur ÖGA-Komponente gehörende MLW II (Unimog) des THW ist bei hohen Warnstufen – wie aktuell nach der Hitze und Trockenheit der letzten Wochen – stets mit Gerät für Waldbrandlagen beladen. Dazu gehören drei 1.000-Liter-IBC-Tanks, eine Pumpe, Saug- und Druckschläuche mit Strahlrohr sowie ein 3.000-Liter-Faltbehälter. Der Unimog ist hochgeländegängig und kann auch eigene kleine Löschangriffe fahren, insbesondere aber eingesetzt werden, um eine offene Förderstrecke aufzubauen, so dass die Löschfahrzeuge der Feuerwehr das Wasser aus einem Pufferbehälter entnehmen können.

Die Feuerwehr Halver kann somit, gerade für Einsätze in abgelegenen Waldstücken, diese THW-Komponente zur Unterstützung anfordern.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: